Hej bærkage, hej Beeren-Baiserkuchen.

Hej Sonntag, hej Kuchenzeit & was gibt es Feineres als ein Stückchen dänische Köstlichkeit?

Denn wenn etwas in Dänemark ganz besonders lecker schmeckt, dann die süßen Gaumenfreuden.

Hier wird nicht an Zucker, Sahne & Liebe gespart!

Neben meinen liebsten Zimtschnecken, auch nach einem alten skandinavischen Rezept, ist dies hier meine liebste (Sonntags-)Torte. 

Ihr wollt auch ein wenig Dänemarkurlaub auf dem Kuchenteller?

Dann legen wir los.

 

Einkaufsliste/Indkøbsliste:

Für den Teig:

 

100 g Butter

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker (Bourbon)

1 Prise Salz

4 Eigelb 

150 g Mehl

2 TL Backpulver

100 ml Milch

 

Für das Baiser:

 

4 Eiweiß

125 g Zucker

 

Für die Füllung:

 

400 g Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

1 Packung Sahnesteif

300 g Himbeeren (falls gefroren über Nacht auftauen lassen und sieben)

1 Packung Erdbeeren

4 EL Pflaumenmus

 

Zubereitung:

 

Für den Teig Butter, die vier Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Salz schön schaumig rühren. Gerne etwas Zeit einplanen. Denn umso länger Du rührst, desto leckerer wird Dein Teig. Backpulver mit Mehl vermengen. Nach & nach unter die flüssige Masse rühren.

 

Je die Hälfte des Teiges auf zwei mit Backpapier ausgelegte Springformen (Ø ca. 26 cm) geben. Die Masse wird gerade reichen, um den Boden hauchdünn zu bedecken. Das ist aber fein so, denn nun kommen wir zu Schritt zwei:

 

Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers zu Eischnee schlagen. Nach & nach den Zucker hinzugeben und cremig rühren. Auch hier gilt: Lieber etwas länger rühren, um eine schöne Masse zu erzeugen. Nun die Eischnee-Masse wieder halbieren und auf die beiden Springformen geben. Jetzt sollte bei beiden Formen der Boden nicht mehr zu sehen sein.

Beide Teigböden für ca. 20 Minuten bei 160 Grad Umluft goldig backen.

Gut auskühlen lassen und aus der Form lösen.

 

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Den Boden der Torte mit einer hauchdünnen Schicht Pflaumenmus bestreichen und die Hälfte der Sahne auf die Pflaumenmusschicht geben. Jetzt die Sahneschicht mit den Himbeeren belegen & die restliche Sahne auf die Himbeeren geben. Den anderen Baiserboden wie einen Deckel auf die Torte geben & mit Erdbeeren garnieren.

 

Hejhyggetipps:

 

  • Der Boden lässt sich auch super am Vorabend zubereiten. 
  • Auch mit saisonalen Marktobst schmeckt der Kuchen himmlisch. 
  • Wenige Minuten in der Tiefkühltruhe & der Kuchen wird zur erfrischenden Eistorte im Sommer.

Haben wir Euch auf den Geschmack gebracht & wollt ihr auch ein wenig kulinarischen Urlaub auf dem Kuchenteller? Dann ran an die Rührschüssel! 

Wenn wir Dich inspirieren konnten, markiere uns unbedingt mit #hejhyggekost, damit wir Eure Kreationen bewundern können.


Alles Liebe

Eure Lea & Cara.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Janina (Montag, 26 März 2018 20:20)

    Die Torte schaut köstlich aus und wird hier direkt nachgemacht. So so lieben Dank euch für das Rezept! :)

  • #2

    Kaddi (Donnerstag, 03 Mai 2018 18:08)

    Wie, wir sind nicht eingeladen worden?�